'1234' Punkrock, Metal & Hardcore

 
 
 
 
 

"Joey Cape" im Interview

Vom Punkrock zu Songwriter-Perlen auf der Western-Gitarre.

Das Interview mit "Joey Cape" gibt es hier!

 
 
 
 
 

Keine Angst vor leisen Tönen - Tony Sly zum "12 Song Program" und Akustik-Tour durch Euorpas Kneipen

Tony Sly (39!), Singer/Songwriter/Guitar von No Use For a Name, ist derzeit auf Solo-Tour in Europa. Leider konnten wir ihn telefonisch nicht für ein Radio-Interview erreichen, da entweder gerade nicht im Hotel, das "1234" Internet kapitulierte oder Tony mitten im Soundcheck war. Aber wir haben nicht aufgegeben und Tony hat für die "1234" User unsere Fragen per Mail beantwortet.

Alles zu seinem neuen Akustik-Album "12 Song Program", seiner gemeinsamen Tour mit Joey Cape (Lagwagon) durch Europos Kneipen und die Liebe zur Musik. Let´s go!

Interview im Original

Interview mit "Tony Sly"

Erstmal  Glückwunsch zum neuen Album. Es ist ja gerade erst vorige Woche erschienen. Wie ist es jetzt, mitten auf Tour zu sein und die Platte kommt gleichzeitig in den Läden?

Es ist grossartig mit Joey und Jon (Snodgrass) unterwegs zu sein und klar ist es perfekt, auch ein neues Album zu haben. Ich werde noch sehen, welche Songs funktionieren und welche nicht. Witzig ist, dass ich die Songs in Gedanken an ein Bar-Publikum geschrieben habe und genau das ist es, was ich jetzt gerade mache - sie live in Bars spielen.

Auf Deinem neuen Album-Cover: Wer ist der Typ an der Bar, welche Kneipe ist es, was trinkt er und was läuft gerade in der Musik-Box?

Es ist gar keine echte Bar oder gar eine Person, es ist eine Zeichnung von einem Freund. Doch ich denke, der Typ könnte ich sein, der eine SMS an jemanden schickt während er gerade Johnny Cash hört.

Du eine (mehr oder weniger) nur eine Gitarre - Machst Du Dir in die Hosen, das erste Mal das Solo-Material live in europa zu präsentieren?

Nein, es ist sogar sehr einfach. Es die leichteste Tour, die ich jemals hatte. Bis jetzt jedenfalls. Es ist halt völlig normal, auf die Bühne zu gehen und für Leute zu spielen. Und gerade akustisch kommt das alles noch viel natürlicher rüber, weil ich das ja schon seit Jahren so zuhause mache. Ich liebe es, akustische Gitrre zu spielen und somit macht es das sehr einfach für mich.

Und warum jetzt eigentlich das Solo-Album und dazu auch noch akustisch?

Es war einfach an der Zeit. Ich hätte es schon vor 10 Jahren machen sollen. ich hatte aber niemals die Zeit mit dem vollen "No Use For a Name"-Zeitplan. Klar, jetzt sieht es so aus, als sei ich trendy, aber ich mache das schon seit Jahren - privat, zuhause in meinen eigenen vier Wänden. Es ist nur so, dass akustische Versionen von No Use Songs nicht so gut funktionieren, deshalb sind auch keine auf "12 Song Program", dem neuen Album, enthalten. Ich wollte es so einfach wie möglich halten.

Und wann hast Du die Songs geschrieben?

Ich habe sie alle innerhalb eines Monats geschrieben, Januar 2009 glaube ich. Ich war zum Teil auf Europa-Tour mit "No Use For a Name" zu der Zeit

Joey und Du - werdet Ihr ein paar Songs gemeinsam performen oder zieht jeder sein Solo-Programm durch?

Wir machen beides: Songs gemeinsam, Song alleine. Es ist eine coole Show, die nicht auffhört. Keiner sollte uns verpassen, denn wir werden es höchtswahrscheinlich nur einmal tun.

Ist es ein Zufall, dass Ihr (Tony Sly und Joey Cape) Eure Alben gleichzeitig raus bringt oder ist es nur ein Anlass mal zusammen auf Tour zu gehen und so etwas wie eine coole Männertour zu haben?

Nein, ganz und gar nicht. Wir sind hier, um Musik zu machen und um unseren Kindern Essen auf den Tisch stellen zu könnnen. Joey und ich sind einer Meinung: Wir beide lieben unsere Kinder und unsere Musik.

Joey Cape antwortete auf die Frage im 1234-Interview, welche Platte die beste Akustik-Scheibe aller Zeiten sei, mit either/or von Elliot Smith. Und das neue Tony Sly Album. Würdest Du Joey´s neue Scheibe "Doesn´t play well with others" auch empfehlen?

Na klar! Joey hat einen neuen Song, "Okay", den liebe ich sehr und sein neues Album - das was ich bisher gehört habe - ist grossartig. Ich stimme übrigens auch zu, dass either/or das beste Solo-Album ever ist. Ausserdem muss Joey auch zustimmen, dass mein neues Abum wirklich grossartig ist.

Wie wichtig sind Facebook, MySpace und Co für Dich, um mit Fans in Kontakt zu sein. Und sind die Post wirklich von Dir selbst?

Sehr wichtig. Und ich liebe es, direkten Kontakt mit Fans zu haben. Es hat die Art udn Weise mit Fans zu interagieren und in Kontalt zu treten sehr verändert. Und ja, na klar: Ich bin es wirklich selbst, der da schreibt, Fotos hochlädt, etc. Ich schreibe meine Songs für meine Fans. Sind sind der Grund, warum ich all dies tue.

Noch irgendwelche Anmerkungen? Lebensweisheiten für unsere User - von einem alten Mann?

Ich bin 39. Also immer noch in meinen 30igern - also wirklich vielen Dank! So stay safe, stay in school and get rad!

Danke für das Interview und viel Spass und Erfolg auf Tour!

Interview with "Tony Sly" in english

Congrats to your new album just released yesterday. How does it fell having a release and being on tour contemporaneously in Europe?

It’s great being out here with Joey and Jon and obviously having a new record is perfect. I get to see which songs work and which don’t . Funny thing is I tried to imagine writing these songs for a bar crowd and that’s exactly what I am doing.

On the cover of your record: Who is the guy, which bar is it, what is he drinking, what is playing on the music box?

It’s a painting by a friend. It’s not a real bar. Or a real guy. I guess it’s me sending a text message to someone listening to Johnny Cash.

You and (more or less)  just a guitar – Are you shitting your pants presenting the solo stuff for the first time in Europe?

No it’s easy. This is the easiest tour I have ever done I think. Well..so far I mean. It’s very natural to get up there and play for people. And doing acoustic might even come more naturally for me because of all the years I have been doing that at home. I love doing it so it makes it easy.

How come that you eventually released a solo album, which on top is mainly acoustic, right?

Because it was about time. I should have done this 10 years ago I just never had the time with the no use schedule being so busy. I know it seems like I’m being trendy but I have been doing this for years in the privacy of my own home. Acoustic versions of No Use songs don’t always work, that’s why there are none of those on the new record. I wanted keep it simple.

In which period did you work on the songs?

I wrote all the songs in one month, January 2009 I think. I was in Europe with No Use for part of the time.

Joey and you. Are you going to play some songs together on stage or will each of you do his solo program?

We do it all. Songs together, songs separate . It’s a really cool show that never stops. Nobody should miss it as we will probably only do it once.

Is it a coincidence you launched your albums almost at the same time or was it just an excuse to go on tour and have something like a bachelor party with joey, except that bachelors are younger?

Nope. It’s not like that. We are here to play music and put some food on the table for our kids. The things I think we agree on is we both love our kids and our music.

Joey Cape, who I interviewed 2 weeks ago, answered to the question which acoustic album he would recommend ias best acoustic album ever: Elliot Smith – Either or and your new album. What you recommend Joey’s one as well?

Sure. Joey has a new song called Okay, which I really love and his new record, Doesn’t play well with others, from what I have heard so far is going to be great. I also agree that either/or is the best solo record. Pretty simple right? I also agree with Joey that my new record is great.

How important is facebook and myspace to get in contact with your fans. And is it really you posting there?

Very important And I love having contact with fans. It has changed the way we interact and network with fans. And yes it is me posting there of course. I have written songs for our fans. They are the reason for all of this.

Anything to add? Some advices for life to our users from an old man?

I’m 39 . So still in my 30’s thank you very much. So stay safe, stay in school and get rad!

Thanks!!!!! And good luck for the tour

 
 
 
 

Ihr seid die neuen Helden des Punkrock, Metal oder Hardcore? Ihr lasst die Wände wackeln, aber keiner kann euch hören? Hier kommt eure Bühne.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nächste Sendung

Die nächste Sendung wird am Donnerstag, 15. März 2012 von 21 - 22 Uhr auf Tide 96.0 UKW (Hamburg) oder im Livestream unter www.tidenet.de ausgestrahlt.